close
Motivation

Aufbruch zur Cyber-Resistenz! Das ist die Mission des Blogs

Cyber Resistant Woman
Foto: pixabay.com (user: alan9187)

Wenn es um digitale Sicherheit geht, überwiegt bei vielen Menschen ein Gefühl der Ohnmacht und Gleichgültigkeit. Gegen Cyberkriminelle, Google und die NSA fühlt man sich schutzlos – Endstation Resignation. Die permanente Mystifizierung der Cyberbedrohungen in der medialen Berichterstattung ist dabei nicht ganz unschuldig. Gegen das Geheimnisvolle und Undurchschaubare fühlt sich der Mensch wehrlos. Für den Aufbruch zur Cyber-Resistenz brauchen wir Cyber-Demystifikation ab sofort!

Cyber-Mystifikation treibt zur Resignation

Nachrichten über Cyberangriffe, Hacks oder Datenlecks erzeugen für gewöhnlich eine beklemmende Stimmung. Computerbildschirme mit (beliebigem) Programmcode auf dunklem Hintergrund und mysteriöse, stereotypische Hackergestalten in dunklen Hinterzimmern. Die oberste Maxime der Cyber-Berichterstattung scheint die Mystifikation zu sein. Offenbar tun sich auch viele Redaktionen mit dem Thema schwer und favorisieren deshalb eine oberflächliche und sensationsorientierte Darbietung. Dies resultiert leider oft in Debatten, die den Kern eines Sachverhalts nicht treffen und dessen Tragweite verzerren. Jüngstes Beispiel dazu ist der Deutschland-Hack. Angstmache dominiert, Menschen werden verunsichert und geradezu in die Resignation und Ohnmacht gedrängt. Zu einer proaktiven Auseinandersetzung mit dem Thema motiviert das nicht gerade. Die Welt der Cyberbedrohungen scheint undurchdringbar und unerklärbar, die Schäden unvermeidbar.

Sensationsorientierte und medienwirksame Darstellung von Hackern und Cyberbedrohungen
Medienwirksame Darstellung eines Hackers

Hacker haben keine Superkräfte

Es geht mir ganz sicher nicht darum, Cyberbedrohungen klein zu reden. Sie sind real und sie können dir schaden. Wir sind aber definitiv nicht so machtlos, wie es scheint. Es existieren wirksame Mittel zur Resistenz gegen Cybergefahren. Angriffe sind nicht deshalb erfolgreich, weil Cyberkriminelle und Hacker Superkräfte besitzen. Sie nutzen einfach nur geschickt die Schwachstellen aus, die wir ihnen bieten – und oft sind dies menschliche Schwachstellen wie Unachtsamkeit, Nachlässigkeit, Unbedarftheit oder auch Unwissenheit. Schon mit einigen Basics können wir Angreifer wirksam in die Schranken weisen. Ja, die Methoden der Hacker und Cyberkriminellen werden immer ausgefeilter und manchmal ist man einem Angriff (theoretisch) nahezu schutzlos ausgeliefert, weil zum Beispiel noch kein Sicherheitsupdate für eine neu entdeckte kritische Sicherheitslücke verfügbar ist. Aber mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Werkzeugkasten werdet ihr enorm cyber und resistent.

cyber & resistant: Die Fitnessplattform für digitale Resistenz

Selten gelingt Sicherheitsratgebern eine motivierende Ansprache, die Menschen ihre Möglichkeiten zur Resistenz umfassend aufzeigt und sie dazu anspornt. Mit mahnendem Zeigefinger erweckt man ganz sicher keine Freude zur Sicherheit und präsentiert sich als Bremser der Innovation. Selten weichen Ratgeber von Dogmen der IT-Sicherheit ab oder hinterfragen diese zumindest kritisch. Zu selten werden auch Faktoren wie Benutzerfreundlichkeit und Umsetzbarkeit von empfohlenen Maßnahmen berücksichtigt. Sicherheit ist außerdem eine Frage der individuellen Risikobereitschaft. Entscheidend ist, ob man sich der Risiken, auf die man eingeht, bewusst ist und auf Schadensfälle kompetent reagieren kann. Hierfür bedarf es wirksamer Aufklärungen und Tipps sowie Leitlinien für die Dosierung von Sicherheitsmaßnahmen. Betrachtet cyber & resistant als eine Art Fitnessplattform für Cyber-Resistenz, wo ihr genau das findet. Hier herrscht stets ein positiver und motivierender Ton!

Das cyber & resistant-Leistungsversprechen

Wie auch ein Ratgeber zur körperlichen Fitness oder zur Ernährung muss ein Ratgeber zur Cyber-Resistenz euch, eure Ziele und eure digitale Aktivitäten berücksichtigen können. Mit cyber & resistant will ich euch das Fundament hierfür bieten und euch zu digitaler Sicherheit ermächtigen! Zur Erfüllung dieser Mission liefert der Blog nach und nach Aufklärungen zu Themen der digitalen Sicherheit sowie Tipps zur Erhöhung eurer Cyber-Resistenz. Dabei betrachte ich folgende Prinzipien als Grundgesetz für diesen Blog. Sollte ich dieses Grundgesetz mal missachten, bitte ich erstens um Vergebung und zweitens um Feedback 🙂

  • Der Mensch und seine Bedürfnisse stets im Blick, keine Technikorientierung
  • Motivation und Ermächtigung statt Angstmache
  • Verständlichkeit: Fachbegriffe kommen nicht ohne Erläuterung
  • Keine Dogmen: Klassische Empfehlungen werden bei Bedarf kritisch hinterfragt
  • Balance zwischen Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit wird gefördert
  • Bezug zu Risiken wird bei Tipps zur besseren Einschätzung immer hergestellt
  • Abdeckung verschiedener Bereiche des digitalen Lebens

Ihr habt Macht über euer digitales Leben und es lohnt sich, von dieser Macht Gebrauch zu machen. Lasst mich euer Partner auf der Reise zur Cyber-Resistenz sein und unterstützt mich dabei mit eurem Feedback!

– Euer Gökhan (kontakt@cyberandresistant.de)

Tags : Cyberbedrohungen
Gökhan Bal

The author Gökhan Bal

Enthusiast für menschen- und gesellschaftsdienliche digitale Innovationen. Experte für digitale Sicherheit und technischen Datenschutz. Digitale Sicherheit betrachte ich nicht nur als meine Profession, sondern vielmehr als meine Mission. Für mich dreht sich dabei alles um den Menschen und seine Bedürfnisse.

Leave a Response